“”

POWERLINK Library

Produktfinder »
POWERLINK Library

Universelle, Hardware- und Betriebssystem unabhängige Bibliothek in ANSI-C für das Ethernet POWERLINK Protokoll.

NEW: Wie kann POWERLINK integriert werden? - Use Cases zum download jetzt verfügbar

Übersicht

Die POWERLINK Library stellt alle für eine konforme Kommunikation notwendigen Dienste entsprechend dem POWERLINK Kommunikationsprofil EPSG DS 301 V 1.1.0 bereit. Sie erlaubt eine einfache und schnelle Entwicklung von Controlled Node und Managing Node Geräten. 
Die POWERLINK Library ist in den Ausbaustufen

  • Controlled Node
  • Managing Node

 

verfügbar. Der Funktionsumfang kann durch zusätzliche Module erweitert werden. Der Zugriff auf die Hardware erfolgt über ein definiertes Treiberinterface. POWERLINK erfordert sehr schnelle Reaktionszeiten. Die erforderlichen Treiber sind daher hochoptimiert und angepasst. Die schnellste Antwortzeit kann mit der FPGA-Lösung von port erreicht werden, welche für Altera Nios ® II und Xilinx MicroBlaze™ verfügbar ist. Die FPGA-Lösung kann ebenso für weitere Industrial Ethernet-Protokolle, wie z.B. EtherCAT, EtherNet/IP und PROFINET, genutzt werden. Eine einheitliche Schnittstelle macht die Implementierung der verschiedenen Protokolle für den Nutzer sehr einfach.

Anwendung

Die POWERLINK Library basiert auf der Grundlage des Kommunikationsprofils POWERLINK V2.0 der ETHERNET Powerlink Standardization Group EPSG. Die wichtigsten der in diesem Standard definierten Dienste sind implementiert.

Sie wurde vollständig in ANSI-C erstellt und kann somit problemlos mit allen ANSI-C kompatiblen Kompilern übersetzt werden.

Je nach gefordertem Leistungsumfang steht die POWERLINK Library in verschiedenen Ausbaustufen zur Verfügung. Mit der Standard Controlled Node Version der POWERLINK Library stehen umfangreiche Dienste für den Aufbau von CN Geräten zur Verfügung.
Managing Node Funktionen aber auch komfortable Knotenüberwachungsfunktionen werden durch ein anderes Produkt abgedeckt.

Zusätzliche Dienste aus anderen Kommunikationsprofilen stehen in Erweiterungsmodulen zur Verfügung.

Alle hardwarespezifischen Teile sind über eine definierte Treiberschnittstelle von der POWERLINK Library entkoppelt, so dass eine Portierung auf andere Hardwareplattformen problemlos möglich ist.

Die Anwenderapplikation kommuniziert mit der POWERLINK Library über Funktionsaufrufe und Callback-Funktionen.

Die Konfiguration und Skalierung der POWERLINK Library erfolgt über das POWERLINK Design Tool, welches als POWERLINK Design Tool Light-Version im Lieferumfang enthalten ist. Damit kann die POWERLINK Library optimal dem Ressourcenbedarf der Applikation angepasst werden. Neben der Erstellung des Objektverzeichnisses können auch die Einstellungen für die Hardware vorgenommen werden.

Beschreibung

Die POWERLINK Library besteht aus einem hardwareabhängigen und einem hardwareunabhängigen Teil, die über Messagequeues miteinander kommunizieren. Zum hardwareabhängigen Teil gehören die Ethernet MAC Kontroller Ansteuerung und die Zeitgeberfunktionen.

Die Applikation kommuniziert nur mit dem hardwareunabhängigen Teil der POWERLINK Library, so dass der Austausch eines Treibers keinen Einfluss auf die Funktionalität der Applikation bewirkt. Der Start von POWERLINK Diensten erfolgt über Funktionsaufrufe in der Applikation. Die POWERLINK Library führt anschließend alle notwendigen Kommunikationsschritte selbständig aus und informiert die Applikation nach dem Abschluss der Übertragung mit Hilfe von Callback-Funktionen über das Ergebnis.

Kommunikationsanfragen von anderen Geräten sowie notwendige zeitzyklische Prozesse und Time-Out Überwachungen werden von der POWERLINK Library selbständig realisiert. Dabei wird immer die Korrektheit der Anfragen geprüft (Zugriffrechte, Datentypen etc.). Nach dem Abschluß der Kommunikation bzw. bei Fehlerzuständen wird die Applikation über dienstbezogene Callback-Funktionen informiert. In diesen Callback-Funktionen können entsprechende Reaktionen von der Applikation ausgeführt werden.

Das Objektverzeichnis (OV) ist so ausgelegt, dass es Refe- renzen auf die Variablen der Anwenderapplikation enthält. Somit können Variablen in bereits existierender Software ohne Veränderung des Applikationskodes in das Objektverzeichnis aufgenommen werden.

Vor allem für Geräte mit begrenzten Ressourcen ist die hohe Skalierbarkeit der POWERLINK Library entscheidend. Auf der einen Seite wird dies durch die Modularisierung in einzelne Dienstgruppen, erreicht und zum anderen durch die Nutzung von Kompilerdirektiven in den jeweiligen Modulen. Die Codegröße ist damit proportional zu den genutzten POWERLINK-Diensten.

Zum Lieferumfang der POWERLINK Library gehören verschiedene Beispielprogramme, die den Einsatz der unterschiedlichen Dienste erläutern. Alle Beispiele enthalten eine vollständige Implementierung eines POWERLINK Gerätes einschliesslich des Objektverzeichnisses sowie des Applikationskodes und können sofort kompiliert werden. Neben dem ausführlich dokumentierten Quellkode stehen das Referenzhandbuch und ein User-Manual als Dokumentation der POWERLINK Library zur Verfügung.

Die POWERLINK Library wird ständig weiter entwickelt und an Kundenwünsche angepasst. Dafür stellen wir unseren Kunden einen Update Service bereit.

Zur Entwicklung, zum Test und zur Inbetriebnahme von POWERLINK-Geräten steht eine umfangreiche Toolkette bereit. Zur Erstellung des Objektverzeichnisses aber auch zur Konfiguration der POWERLINK Dienste und der Hardwareeinstellungen steht das POWERLINK Design Tool zur Verfügung, welches als POWERLINK Design Tool Light-Version mit leicht eingeschränktem Funktionsumfang bereits im Lieferumfang enthalten ist. 

Datenblatt & Lieferumfang

Laden Sie sich das Produktdatenblatt zur Info herunter.

Lieferumfang: 

  • POWERLINK Library mit getrenntem Treiberinterface
  • Ethernet MAC Treiber
  • sofort übersetzbare Beispiele
  • POWERLINK Design Tool Light
  • Anwenderhandbuch
  • Referenzhandbuch mit Beschreibung aller Funktionen einschließlich Übergabeparameter und Return-Werten

Bestellinformation

1700/01 POWERLINK-SRCLIB Controlled Node ANSI-C Source Code

1702/01 POWERLINK-SRCLIB-CN-Xilinx-Microblaze CN Stack für XilinxMicroBlaze™                 und PE²MAC von port

1702/03 POWERLINK-SRCLIB-CN-STR912 CN Stack für STMicroelectronics STR912

1702/04 POWERLINK-SRCLIB-CN-NIOSII CN Stack für Altera Nios ® II und PE²MAC                von port

 

diverse Treiber für STM, TI, RENESAS und viele mehr vorhanden.

Bei Rückfragen erreichen Sie unseren Service hier: +49-345-77755- 0 oder per klick hier

Wartung & Service

  • Wartungsvertrag 
    Alle Änderungen an den aktuellen Standards aber auch Erweiterungen durch neue Standards werden ständig in die POWERLINK Library eingearbeitet. Damit alle Kunden auch nach dem Ablauf des kostenlosen Update-Zeitraums von diesen Änderungen profitieren können, bieten wir einen Wartungsvertrag mit folgenden Leistungen an:
    • kostenlose Updates für den abgeschlossenen Zeitraum
    • kostenloser Support zur POWERLINK Library
  • Inbetriebnahmeunterstützung 
    Um einen möglichst schnellen und effektiven Einstieg in die POWERLINK Geräte Implementierung zu finden, empfehlen wir eine gemeinsame Inbetriebnahme eines POWERLINK Gerätes auf der Kundenhardware. Die Kenntnisse des Kunden über seine Hardware, den eingesetzen Kompiler und die Erfahrungen unserer Mitarbeiter mit POWERLINK und der POWERLINK Library können sich so optimal ergänzen und führen in kürzester Zeit zu einem lauffähigen POWERLINK konformen Gerät.
  • Schulung 
    Die Schulungen können wahlweise in Ihrem oder unserem Hause stattfinden und werden nur mit Mitarbeitern ihrer Firma durchgeführt.

Use Cases

POWERLINK kann auf unterschiedlichen Wegen integriert werden. Unsere USA Cases geben Ihnen einen Überblick zu den Möglichkeiten: 

POWERLINK with FPGA and Soft-CPU

This case is the most common use case, it allows for an excellent POWERLINK Performance and supports all outstanding POWERLINK features.

In this scenario a Hub-IP Core ensures low latency and low jitter in the line-structure of the network.

A special component PE²MAC (POWERLINK Enhanced Ethernet MAC) provides a Autoreply functionality, which basically answers

Poll-Request from the MN almost instantly with the corresponding Poll-Response. This results in an overall excellent performance and specially low jitter.

In a Soft-CPU in the same FPGA the POWERLINK Protocol is being managed and the customer’s application is running..........

download Use Cases (8 Seiten) hier: (in englisch only)

 

Ähnliche Produkte

POWERLINK Library
POWERLINK Library
Ethernet Hub
Ethernet Hub
POWERLINK Enhanced Ethernet MAC
POWERLINK Enhanced...
POWERLINK Design Tool
POWERLINK Design Tool
POWERLINK XDD Editor
POWERLINK XDD Editor
POWERLINK Gatway
POWERLINK Gatway
POWERLINK Managing Node für PCI Bus
POWERLINK Managing...
POWERLINK StarterKit
POWERLINK StarterKit
POWERLINK Server
POWERLINK Server